Altlastenuntersuchung Referenzen

  1. Ehemalige Textilgroßreinigung
  2. Ehemaliges Eisenbahngaswerk
  3. Ehemaliger Tankstellenstandort in einer Hochgarage

Ehemalige Textilgroßreinigung

Wohnungsneubau

Ort: Berlin-Weißensee

Bauherr: Projektentwickler

Projektzeitraum: 2014-19

Leistungsbild:

Historische Nutzungsrecherche, Darstellung der Verdachtsstellen, Untersuchungsprogramm

Untersuchung von Boden, Bodenluft, Raumluft und Grundwasser,

Darstellung der Gefährdungssituation für die in Frage kommenden Schutzgüter,

Sanierungsplanung, Abstimmung mit der Bodenschutzbehörde,

Erstellen der Vergabeunterlagen zur baubegleitenden Sanierung,

Rasterfelduntersuchung zur in situ-Abfalldeklaration des Bodenaushubs,

Begleitung der Aushub- und Sanierungsmaßnahmen,

Begleitung der Sicherungsmaßnahme.

previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Slider

Ehemaliges Eisenbahngaswerk

Sicherung und Sanierung

Ort: Berlin-Pankow

Bauherr: DB AG

Projektzeitraum: seit 2012

Leistungsbild:

Untersuchung von Boden und Grundwasser,

Darstellung der Gefährdungssituation und Prognose der Schadstoffverlagerung im Grundwasser,

Sanierungsuntersuchung und Machbarkeitsstudie, Abstimmung mit AG und Ordnungsbehörden,

Grundwassermonitoring,

Laborversuche (Säule und Batch) zum natürlichen Abbauverhalten der teerhöffigen Schadstoffe,

Teerölabpumpversuche,

Begleitung der Sanierungs- und Sicherungsmaßnahmen durch kombinierte Teerölabsaugung und Grundwasserabstromsicherung inkl. regelmäßiger Grundwassermonitorings.

previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Slider

Ehemaliger Tankstellenstandort in einer Hochgarage

Sachverständigengutachten zur Klärung der Verursacherfrage

Ort: Berlin-Charlottenburg

AG: Landgericht Berlin

Projektzeitraum: 2019

Leistungsbild:

Der Standort wurde seit den 30er Jahren u.a. als Tankstelle genutzt. Nach dem vollständigen Rückbau der Tankstellenanlage in den 90er Jahren wurde vor 20 Jahren eine komplett neue Anlage nach dem Stand der Technik eingerichtet. Zu dem Zeitpunkt war bereits eine starke Boden- und Grundwasserkontamination bekannt und in Sanierung befindlich.

Nach dem Abbau der letzten Tankstelle wiesen neuere Bodenuntersuchungen darauf hin, dass der bereits bekannte Altschaden durch die neuere Tankstellennutzung überprägt und verstärkt worden sein könnte. Aufgabe des Gutachtens war es, das aktuelle Schadensbild einem Verursachungszeitraum zuzuschreiben. Dazu wurden folgende Untersuchungen angestellt:

– Auswerten aller bisherigen Untersuchungsberichte,

– Aktuelle Schadstoffuntersuchungen an Stellen, für die auch ältere Ergebnisse vorliegen,

– Vergleich der absoluten Schadstoffgehalte der Altuntersuchungen mit den aktuellen Befunden,

– Vergleich der Schadstoffzusammensetzungen

– Abgleich der vorgefundenen Schadstoffarten (Benzin / Diesel / Altöl) mit lokaler Nutzung (Tankinhalten)

– Vergleich der Hinweise auf Abbautätigkeiten (Analysechromatogramme, Geruch, Farbe)

Im Ergebnis konnte eindeutig gezeigt werden, dass keine neuerliche Überprägung des Altschadens stattfand.

previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Slider